Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Geltungsbereich

Für Geschäftsbeziehungen zwischen Papeterie PIMPAM und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden durch Papeterie PIMPAM nicht anerkannt, es sei denn, Papeterie PIMPAM hat ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

2. Angebot und Vertragsschluß

Die Angebote von Papeterie PIMPAM sind freibleibend und unverbindlich. Die zugrundeliegenden Unterlagen, wie Abbildungen, Maß- und Farbangaben sind als Annäherungswerte zu verstehen.
Annahmeerklärung und sämtliche Bestellungen bedürfen zur Rechtswirksamkeit unserer schriftlichen oder fernschriftlichen Bestätigung. Das gleiche gilt für Ergänzungen, Abänderungen und Nebenabreden. Bei sofortiger Lieferung kann die schriftliche Bestätigung auch durch Rechnung ersetzt werden.
Der Vertrag mit Papeterie PIMPAM kommt zustande, wenn Papeterie PIMPAM die Bestellung des Bestellers annimmt. Die Annahme erfolgt unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit der bestellten Ware oder Leistung. Sollte es Papeterie PIMPAM nicht möglich sein, die Bestellung des Kunden anzunehmen, wird dieser in jedem Fall in elektronischer Form bzw. schriftlich informiert. Über den Vertragsabschluss wird der Kunde von Papeterie PIMPAM entweder durch eine Bestätigung unterrichtet, spätestens durch Ausführung der Lieferung der bestellten Ware.
Papeterie PIMPAM behält sich vor, Aufträge abzulehnen, wenn deren Inhalte nicht mit den moralischen Vorstellungen des Papeterie PIMPAM und den rechtlichen Bestimmungen übereinstimmen.

3. Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen mittels einer eindeutigen Erklärung in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Papeterie PIMPAM
Jeannine Delleré-Fischer
Dahlienweg 1
50169 Kerpen

0163/6966666
j.dellere@t-online.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter “Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise” versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. 

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen

zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

Muster-Widerrufsformular.pdf

Ende der Widerrufsbelehrung

4. Rückgaberecht

Der Käufer hat ein Recht auf Rückgabe von fehlerhaften Produkten.
Text- und Designelemente werden in der im Internet angegebenen Schreibweise und Gestaltung geliefert, Änderungen müssen schriftlich angefordert werden. Farbliche Abweichungen und Darstellungsgrößen zwischen den im Internet dargestellten Waren und den tatsächlichen Waren sind aus technischen Gründen trotz größter Sorgfalt nicht zu vermeiden und kein Grund zur Beanstandung.

5. Preise

Soweit nicht anders angegeben, hält sich Papeterie PIMPAM an die in ihren Angeboten enthaltenen Preise gebunden. Alle angegebenen Preise sind Endpreise ohne Umsatzsteuer (Kleinunternehmer nach § 19 UStG) und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Wir behalten uns Preisänderungen einzelner Artikel vor.

6. Verfügbarkeitsvorbehalt

Sollte Papeterie PIMPAM nach Vertragsabschluss feststellen, dass die bestellte Ware nicht mehr verfügbar ist oder aus rechtlichen Gründen nicht geliefert werden kann, kann Papeterie PIMPAM entweder eine in Design und Preis gleichwertiges Produkt anbieten oder vom Vertrag zurücktreten. Bereits erhaltene Zahlungen wird Papeterie PIMPAM umgehend nach Rücktritt vom Vertrag an den Kunden erstatten.

7. Lieferung, Versandkosten, Gefahrenübergang

Papeterie PIMPAM wird die bestellte Ware an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Adresse umgehend ausliefern. Papeterie PIMPAM ist zu Teillieferungen berechtigt. Die Lieferung erfolgt zu den jeweils im Einzelfall ausgewiesenen Versandkosten. Alle Risiken und Gefahren der Versendung gehen auf den Kunden über, sobald die Ware von Papeterie PIMPAM an den beauftragten Logistikpartner übergeben worden ist.

8. Lieferfristen

Angaben über die voraussichtliche Lieferfrist sind unverbindlich, sollte Papeterie PIMPAM dem Kunden nicht im Einzelfall eine verbindliche Zusage erteilt haben. Im Falle der durch den Kunden gewählten Zahlungsart Vorkasse erfolgt die Lieferung erst nach Eingang des Rechnungsbetrages bei Papeterie PIMPAM.

9. Lieferverzögerung

Bei Lieferverzögerung, wie beispielsweise durch Verkehrsstörung, höhere Gewalt und Verfügung von hoher Hand, sowie sonstige von Papeterie PIMPAM nicht zu vertretende Ereignisse, kann kein Schadenersatzanspruch gegen Papeterie PIMPAM erhoben werden.

10. Copyright

Alle dargestellten Zeichnungen und Bilder sind Eigentum von Papeterie PIMPAM/Jeannine Delleré-Fischer. Eine Vervielfältigung oder Verwendung ohne schriftliche Genehmigung von Papeterie PIMPAM/Jeannine Delleré-Fischer ist nicht gestattet. Sämtliche auf diesen Seiten dargestellten Fotos, Logos und Texte dürfen nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden. Die Rechte liegen bei Papeterie PIMPAM/Jeannine Delleré-Fischer.

12. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum von Papeterie PIMPAM.

13. Zahlungen

Papeterie PIMPAM akzeptiert nur die im Rahmen des Bestellvorgangs dem Kunden jeweils angezeigten Zahlungsarten. In dem Fall der Vorkasse erfolgt die Versendung der Ware nach Eingang des Rechnungsbetrages bei Papeterie PIMPAM.

14. Gewährleistung

Papeterie PIMPAM gewährleistet, dass die Produkte zum Zeitpunkt der Übergabe eine etwa vereinbarte Beschaffenheit haben bzw. frei von Sachmängeln sind, d. h., dass sie sich für die, im Vertrag vorausgesetzte oder sich für die gewöhnliche Verwendung eignen und eine Beschaffenheit aufweisen, die bei Sachen der gleichen Art üblich sind und die der Verkäufer nach Art der Sache und/oder der Ankündigung von Papeterie PIMPAM bzw. des Herstellers erwarten kann.
Der Kunde hat die Waren umgehend nach Empfang der Lieferung auf Vollständigkeit oder etwaige Mängel zu überprüfen und Abweichungen oder Transportschäden spätestens innerhalb einer Woche ab Zugang Papeterie PIMPAM zu melden. Farbliche Abweichungen und Darstellungsgrößen zwischen den im Internet dargestellten Waren und den tatsächlichen Waren sind aus technischen Gründen trotz größter Sorgfalt nicht zu vermeiden und kein Grund zur Beanstandung.
Im Falle eines Mangels kann Papeterie PIMPAM nach seiner Wahl durch Nachbessern oder Nachlieferung abhelfen. Papeterie PIMPAM kann die Nacherfüllung verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßig hohen Kosten möglich ist. Gelingt im Rahmen einer Reparatur die Beseitigung eines Mangels auch beim zweiten Versuch nicht, so ist der Kunde berechtigt, die Lieferung einer mangelfreien Sache zu verlangen oder den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. Der Rücktritt ist ausgeschlossen, wenn der Mangel geringfügig und unerheblich ist.
Schadenersatzansprüche wegen Mängel der Sache sind ausgeschlossen, es sei denn, dass Papeterie PIMPAM die Mängel arglistig verschwiegen hat oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen hat oder schuldhaft Schäden an Leben, Gesundheit oder Körper entstanden sind.
Voraussetzung für die Gewährleistungsansprüche des Kunden ist, dass der Mangel nicht durch unsachgemäße Benutzung oder Überanspruchung entstanden ist. Zeigt sich ein Mangel erst später als 6 Monate nach der Warenübergabe, so hat der Kunde die Beweislast, dass die Sache bei Gefahrübergang mangelhaft war.

16. Haftung

Papeterie PIMPAM haftet in Fällen positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss, Verzug, Unmöglichkeit, unerlaubter Handlung sowie aus sonstigem Rechtsgrund lediglich bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
Im Falle der schuldhaften Verletzung von Hauptvertragspflichten oder bei arglistiger Täuschung haftet Papeterie PIMPAM im gesetzlichen Umfang.
Eine Haftung für die Anwendung oder für die spezielle Art der Verwendung der Produkte wird von Papeterie PIMPAM nicht übernommen. Der Käufer ist in keinem Fall von der Verpflichtung entbunden, die Produkte von Papeterie PIMPAM daraufhin zu überprüfen, ob sie für den vorgesehenen Einsatzzweck tauglich sind.

17. Datenschutz und Datensicherheit

Hinweis gemäß § 33 BDSG: Die uns übermittelten personenbezogenen Daten werden gespeichert. Alle personenbezogenen Daten dienen ausschließlich dem Zweck, Aufträge oder Anfragen des Käufers ausführen zu können. Papeterie PIMPAM verpflichtet sich, die Daten des Käufers nicht an Dritte weiter zu geben. Ausgenommen davon sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung ihre Daten benötigen(z.B. das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen und das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut). Alle Mitarbeiter von Papeterie PIMPAM sind zur Verschwiegenheit gegenüber Dritten verpflichtet. Die Daten werden gemäß BDSG, TDDSG und den Europäischen Datenschutzrichtlinien gespeichert und verarbeitet. Für die Verwendung der Daten des Käufers für eigene Werbemaßnahmen von Papeterie PIMPAM muss die ausdrückliche Einwilligung des Käufers vorliegen. Der Käufer kann gem. BDSG jederzeit die Korrektur, Änderung, Sperrung oder Löschung seiner Daten verlangen.

18. Verschiedenes

Auf das Vertragsverhältnis zwischen Papeterie PIMPAM und dem Kunden sowie auf die jeweiligen Geschäftsbedingungen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung von UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen.
Erfüllungsort für Zahlungen ist der Geschäftssitz von Papeterie PIMPAM. Für Lieferungen ist der Erfüllungsort entweder der Geschäftssitz von Papeterie PIMPAM oder der Versandort des ersten Versenders, der für Papeterie PIMPAM tätig wird.
Ausschließlicher Gerichtsstand ist Köln, soweit der Kunde ein Kaufmann im Sinne des HGB oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist.

19. Salvatorische Klausel

Durch etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.